Geschichte

Von der Brille zu hochentwickelten, schweißtechnischen Lösungen

Das Unternehmen CREDÉ Elektronik wurde 1969 durch den Geschäftsführer Wolfram Credé in Pforzheim gegründet.

 

In den Anfängen wurden elektrische Komponenten und Geräte für die verschiedensten Einsatzzwecke gebaut. Hierzu gehörten auch Geräte zum Verschweißen von Brillengestellen für die optische Industrie. Ein weiterer Schwerpunkt lag in der Entwicklung und Fertigung von elektronischen Komponenten für die verschiedensten Anwendungsfälle in Dentaltechnik, Flugzeugbau, Mess - und Regelungstechnik, was aber aus wirtschaftlichen Gründen nicht weiterverfolgt wurde.

 

Aus diesen Anfängen entwickelte sich ein breites Spektrum an Anwendungen aus dem Bereich der Mikro-Widerstandsschweißtechnik; unserem heutigen Tätigkeitsschwerpunkt. Hier entwickeln wir schweißtechnische Lösungen für Verbindungen im Bereich der Automobilindustrie, Elektromobilität, Solarindustrie, Brennstoffzellenfertigung, Medizintechnik bis hin zum Schmuckdesign; überall dort, wo Verbindungen schnell und sicher hergestellt und dokumentiert werden müssen.